Finanzierung und Umsetzbarkeit  Die Entwicklungskosten für 2017-19 sind mit über 1 Mio Euro budgetiert. Voraussichtlich wird ein signifikantes Teil davon durch öffentliche Forschungs-Fördermittel (FFG und KWF) abgedeckt. Für 2019 wird für der Markteinführung von verschiedenen Produkten und unterstützende Plattformen ein zusätzlicher Kapitalbedarf prognostiziert. Der verfügbare Markt im heutigen Konsortium entspricht einem kumulierten Umsatz von 13 Mio Euro. Von 2019 bis 22 werden davon etwa 46% realisiert. Der Umsatz für 2022 wird auf 2,7 Mio Euro geschätzt, davon 50% Systeminstallationen und 50% wiederkehrende Pauschalen. Bei einer Marktpenetration von 3% der EU würde der Umsatz bis zu 120 Mio Euro p.a. betragen. Dieser Marktanteil wird ab 2027 als realisierbar angesehen. Home For Investors Jobs For Investors Kontakt Kontakt Home For Investors Jobs For Investors Kontakt Kontakt
© 2018 P.SYS system creation
Investors
Kontakt
P.SYS system creation
Gritschacher Straße 27
+43 4242 22503 jobs@psysengineering.com
Quick Links
Alleinstellungsmerkmal  Im Gegensatz zu bestehenden Lösungen, die entweder am Körper getragen werden oder aktives Handeln erfordern, reagiert unser autonomes System ohne aktive Bedienung differenzierend auf festgestellte Ausnahmesituationen und aktiviert die am besten geeigneten Hilfesteller aus dem Umfeld. Das System ist selbstlernend und passt sich den individuellen Personen an, ohne erforderliche Interaktion. Besonderes Augenmerk liegt auf der Nicht-Invasivität, um die Privatsphäre der jeweiligen Personen zu gewähren (keine Kameras, keine Mikrofone). Außerdem reagiert das System dynamisch auf fortlaufende Änderungen im sozialen Umfeld, ohne dabei in die Privatsphäre zu verletzen. Zielgruppe  Die primäre Zielgruppe sind selbstständig lebende Personen, meist über 65 Jahre, mit einem erhöhten Risiko für Zwischenfälle. Unser System eignet sich für Privathaushalte als auch für die Anwendung in der institutionellen Pflege. Markt   Allein in den 28 EU-Ländern, rund 30% des globalen Marktes, wird der Zielmarkt mit 14,9 Mio Personen beziffert (2017) mit einem prognostizierten Wachstum von 6% p.a. Von diesen leben rund 11,2 Mio in Einpersonenhaushalten, zusätzliche 3,7 Mio leben in Pflegeinstituten. Das Projektkonsortium besteht aus Unternehmen aus Österreich, Deutschland und den Niederlanden und repräsentieren rund 1% des europäischen Marktes. Davon sind geschätzte 15% (15-20k) direkt realisierbar. Der Markteintritt wird gemeinsam mit diesen Partnern für 2019/20 geplant. Einnahmen werden durch den Verkauf des Systems (geringe Kosten für den Anwender), aber vor allem durch wiederkehrende Pauschale für Instandhaltungsdienstleistungen.
© 2018 P.SYS system creation
Investors
Kontakt
P.SYS system creation
Gritschacher Straße 27
+43 4242 22503 jobs@psysengineering.com
Quick Links
Alleinstellungsmerkmal Im Gegensatz zu bestehenden Lösungen, die entweder am Körper getragen werden oder aktives Handeln erfordern, reagiert unser autonomes System ohne aktive Bedienung differenzierend auf festgestellte Ausnahmesituationen und aktiviert die am besten geeigneten Hilfesteller aus dem Umfeld. Das System ist selbstlernend und passt sich den individuellen Personen an, ohne erforderliche Interaktion. Besonderes Augenmerk liegt auf der Nicht-Invasivität, um die Privatsphäre der jeweiligen Personen zu gewähren (keine Kameras, keine Mikrofone). Außerdem reagiert das System dynamisch auf fortlaufende Änderungen im sozialen Umfeld, ohne dabei in die Privatsphäre zu verletzen.
Zielgruppe Die primäre Zielgruppe sind selbstständig lebende Personen, meist über 65 Jahre, mit einem erhöhten Risiko für Zwischenfälle. Unser System eignet sich für Privathaushalte als auch für die Anwendung in der institutionellen Pflege.
Markt Allein in den 28 EU-Ländern, rund 30% des globalen Marktes, wird der Zielmarkt mit 14,9 Mio Personen beziffert (2017) mit einem prognostizierten Wachstum von 6% p.a. Von diesen leben rund 11,2 Mio in Einpersonenhaushalten, zusätzliche 3,7 Mio leben in Pflegeinstituten. Das Projektkonsortium besteht aus Unternehmen aus Österreich, Deutschland und den Niederlanden und repräsentieren rund 1% des europäischen Marktes. Davon sind geschätzte 15% (15- 20k) direkt realisierbar. Der Markteintritt wird gemeinsam mit diesen Partnern für 2019/20 geplant. Einnahmen werden durch den Verkauf des Systems (geringe Kosten für den Anwender), aber vor allem durch wiederkehrende Pauschale für Instandhaltungsdienstleistungen.
Finanzierung und Umsetzbarkeit Die Entwicklungskosten für 2017-19 sind mit über 1 Mio Euro budgetiert. Voraussichtlich wird ein signifikantes Teil davon durch öffentliche Forschungs- Fördermittel (FFG und KWF) abgedeckt. Für 2019 wird für der Markteinführung von verschiedenen Produkten und unterstützende Plattformen ein zusätzlicher Kapitalbedarf prognostiziert. Der verfügbare Markt im heutigen Konsortium entspricht einem kumulierten Umsatz von 13 Mio Euro. Von 2019 bis 22 werden davon etwa 46% realisiert. Der Umsatz für 2022 wird auf 2,7 Mio Euro geschätzt, davon 50% Systeminstallationen und 50% wiederkehrende Pauschalen. Bei einer Marktpenetration von 3% der EU würde der Umsatz bis zu 120 Mio Euro p.a. betragen. Dieser Marktanteil wird ab 2027 als realisierbar angesehen.